Was ein Brocken - Ja genau: Der Brause-Brocken von Ahoj

Historie

Ahoj-Brause ist eine der bekanntesten und ältesten Marken Deutschlands! Denn bereits seit 1925 bringt Ahoj-Brause bunten Brause-Spaß für Jung und Alt! Was mit einem prickelnden Geistesblitz begann, wurde zu einem durchschlagenden Erfolg.

Die Geburtsstunde der Brause

Die Geschichte des Brause-Pulvers beginnt im Januar 1925 in Stuttgart. Der Kaufmann Theodor Beltle entdeckt einen einfachen Limonadengrundstoff, der sich mit frischem Wasser in sekundenschnelle zu einem schmackhaften Erfrischungsgetränk mischen lässt. Zusammen mit seinem Schwager Robert Friedel gründet Theodor Beltle daraufhin ein Unternehmen und beginnt in Stuttgart mit der Herstellung der Frigeo-Trinktabletten in den Geschmacksrichtungen Zitrone und Orange. Eine praktische und günstige Alternative zur Limonade!

Ein Erfolg auf voller Linie

Schnell entwickelt sich die Brause zu einem sehr beliebten Volksgetränk. Die für alle erschwingliche, prickelnde Leckerei bringt ein Stück Lebensqualität in die wirtschaftlich und politisch schwierige Zeit nach dem ersten Weltkrieg.

Anfang der 30er Jahre kommt die zweite Generation der Brause an den Kiosk. Die Brause in Pulverform löst die Trinktablette ab. So wird Wasser noch schneller in leckere Limonade verwandelt. Zusätzlich kommen die beiden neuen Geschmackrichtungen Waldmeister und Himbeere hinzu. Das heute noch klassische Brause-Pulver Quartett ist geboren. Und auch die Verpackung ändert sich. Der sympathische Matrose, der heute nicht mehr von dem Produkt zu trennen ist, lächelt ab nun von den Tütchen. Zusätzlich wird sie 1932 von „Friedel-Brause“ in „Frigeo Ahoj-Brause“ unbenannt.

Der Erfolg ist groß und so reichen bald die angemieteten Räume in Stuttgart nicht mehr aus. Eine aufgekaufte Schokoladenfabrik in Bad Cannstatt dient deshalb ab 1932 als neue Produktionsstätte.

Ein prickeln in vielen Variationen

Bald kann auch die Fabrik in Bad Cannstatt den steigenden Brausepulverbedarf nicht mehr decken, sodass Theodor Junior und Robert Beltle ein neues Produktionsgebäude in Remshalden errichten. Dorthin wird die Brause-Produktion ausgelagert. 1953 nimmt das Frigeo-Werk seine Arbeit auf und bis heute wird ausschließlich hier das Kult-Brausepulver produziert.

Pulver, Bonbons, Brocken, Stangen und andere Brause-Varianten sorgen für ein Prickeln auf der Zunge und ein Kitzeln im Bauch. Für die steigende Anzahl der Fans hat Frigeo aber auch andere Dauerbrenner, so wie den bunten Knusper-Puffreis, parat.

Ahoj-Brause auf dem „Dach der Welt“

In den 60er Jahren erklimmt das Brause-Pulver ungeahnte Höhen. Frigeo sponsert mehrere Expeditionen nach Pakistan und in das Himalaya-Gebiet. Die deutsche Wakhan-Expedition berichtet 1964 aus dem Hindukusch. Hier sorgt das Brause-Pulver auch unter extremen Bedingungen für prickelnde Stärkung: „…auch diesmal hat sich Frigeo Brauselimonade wieder glänzend bewährt. Wir können uns eine so strapaziöse Tour ohne Frigeo nicht vorstellen.“

50 Jahre und noch lange nicht Schluss

Anfang der 70er jahre landet Frigeo mit dem Brause-Lolly einen weiteren Hit. Stiele in Komprimate einzuarbeiten stellt eine große Herausforderung dar, doch die Mühen haben sich gelohnt. Der Brause-Lolly wurde ein voller Erfolg!

1975 feiert die Robert Friedel GmbH ihr fünfzigjähriges Jubiläum. Frigeo hat zu diesem Zeitpunkt bereits 120 Mitarbeiter, die sehr stolz auf ihr Unternehmen sind und sich als große Familie sehen.

Matrose mit Kultfaktor

In Remshalden dreht sich weiterhin alles um die prickelnde Brause: Immer wieder erscheinen neue Kreationen, die Jung und Alt begeistern. Und wenn es um den prickelnden Brause-Spaß geht, dann haben alle direkt den blauen Matrosen im Kopf, der seit seiner Einführung nicht mehr von der Brause wegzudenken ist. Er sticht aus dem bunten, wogenden Meer der Süßigkeiten deutlich heraus und jeder kennt und liebt ihn!

Aufbruch in neue Gewässer

Das Ahoj-Schiff bricht auf in neue Gewässer, denn seit dem 01. Juli 2002 gehört Ahoj-Brause zur Katjes Fassin GmbH + Co. KG. Und seitdem Ahoj-Brause zu Katjes gehört, haben die Kinder das Sagen, denn Brause wird für Kinder gemacht – und gemacht wird, was Kinder mögen: Brause in unterschiedlichsten Formen und in den beliebten Geschmacksrichtungen Zitrone, Orange. Waldmeister und Himbeere.

Eine Marke mit langer Tradition

In diesem Jahr feiern die Frigeo Brause-Produkte ihren 85. Geburtstag. Passend dazu wird Ahoj-Brause zur Marke des Jahrhunderts ausgezeichnet: eine große Ehre und eine tolle Auszeichnung für die traditionsreiche Marke.  Und natürlich ist noch lange nicht Schluss, denn noch viele Jahre möchte Ahoj-Brause die Prickel-Fans begeistern!

Immer noch Erfindungslustig

Der 90ste Geburtstag von Ahoj-Brause steht vor der Tür und wird natürlich groß gefeiert! Denn auch in den letzten fünf Jahren ist wieder viel passiert unter dem Ahoj-Brause Dach, wie zum Beispiel die Einführung der Ahoj-Brause Gummibonbons. Weiches Fruchtgummi umhüllt mit prickelnder Brause begeistert alte und auch neue Brause-Fans!  

Kindheitserinnerungen in der Dose

Ahoj-Brause wagt einen neuen Schritt und bringt die Ahoj-Brause Limo auf den Markt: Kindheitserinnerungen aus der Dose. Das prickelnde Vergnügen macht den Sommer noch spritziger, bunter und erfrischender. Die Ahoj-Brause Limo gibt es natürlich traditionell in den vier Geschmacksrichtungen Zitrone, Orange, Waldmeister und Himbeere!

nach oben